50 Künstler, die man kennen sollte (50, die man kennen sollte..., Band 4) Broschiert – 21. September 2015 Thomas Köster Lars Röper 50 Künstler Prestel Verlag

7 Kundenbewertungen
€13.96

+



Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thomas Köster schreibt als freier Kultur- und Wissenschaftsjournalist für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften wie Süddeutsche Zeitung, Die Zeit, Der Spiegel, NZZ und FAZ.


Kundenbewertungen(7)

Bewertung schreiben
Sonnenschein99
14. Juli 2016
Habe das Buch fu00fcr meine Kinder gekauft, um ihnen einen groben u00dcberblick u00fcber die wichtigsten Maler in kompakter Form zu geben. Und ich wurde nicht enttu00e4uscht! Knappe u00dcbersicht zu jedem Ku00fcnstler auf einer Doppelseite. Interessante Fakten und hochwertige Verarbeitung. Ein tolles Nachschlagewerk, das bei uns oft genutzt wird. Klare Kaufempfehlung!
tobwan
12. Januar 2018
Das Buch ist gut aufgebaut, hat nicht zu viel Information, so dass man immer mal wieder ein bischen reinlesen kann. Fu00fcr Kunstexperten sicher zu oberflu00e4chlich aber um sich ein wenig u00fcber bekannte Bilder und deren Ku00fcnstler zu informieren, also fu00fcr interessierte Kunstlaien, genau richtig. Nettes Geschenk.
Steff
1. November 2013
Das Buch
braunschi
31. Juli 2013
Bin sehr begeistert von diesem Buch. Es erklu00e4rt jeden Ku00fcnstler auf einer Seite und bietet dazu noch eine Auswahl seiner wichtigsten Werke als Bilder. Gerade fu00fcr Kunsteinsteiger ist dieses Buch sehr empfehlenswert.
Palla92
7. November 2012
Genau das, was man sucht, wenn...

man auf der Suche nach einem kompakten Nachschlagewerk ist und einfach einen u00dcberblick u00fcber die Hu00f6hepunkte der Kunstgeschichte erhalten will.

Positives:
+ Durchgehende Zeitleiste mit wichtigen historischen Ereignissen, sowie den Lebzeiten Ku00fcnstler der gleichen Zeitspanne
+ viele, sehr schu00f6ne Farbillustrationen
+ Pru00e4gnante Infoboxen u00fcber die Epochen
Regina (Media-Mania)
7. Juli 2018
Beginnend mit dem
LL
22. August 2018
Nach jahrelanger Kunstgeschichte in der Schule ist mir aufgefallen, wie wenig ich eigentlich u00fcber die Ku00fcnstler weiss. Ich kenne zwar einige bekannte Gemu00e4lde, doch nicht alle konnte ich vorher einem Ku00fcnstler zuordnen. Das Buch 5o Ku00fcnstler, die man kennen sollte ist fu00fcr mich also die perfekte Zusammenstellung bekannter Ku00fcnstler.

Wenn man das Buch aufschlu00e4gt, sticht einem als erstes eine Zeitleiste ins Auge, wo alle im Buch vorkommenden Ku00fcnstlern dem jeweiligen Jahrhundert zugeordnet werden. Ich finde das immer sehr hilfreich, weil ich mir so die Abfolge besser merken und vorstellen kann, als wenn ich die Zahlen einfach nur lese. Die Ku00fcnstler reichen vom 13. bis ins 20. Jahrhundert, es ist also von der Renaissance bis zur Moderne alles enthalten.

Anschliessend startet das Buch mit dem ersten Ku00fcnstler. Neben dem Fliesstext, der mit vielen spannenden Informationen zum Ku00fcnstler und zu seinen bekanntesten Werken gefu00fcllt ist, gibt es immer auch eine Abbildung des Ku00fcnstlers und einige Eckdaten.
Anschliessend folgen ein bis drei Gemu00e4lde des jeweiligen Ku00fcnstlers. Dabei wurde an Platz nicht gespart, denn die Werke fu00fcllen die ganze Seite, manchmal sogar die ganze Doppelseite. So kann man die Gemu00e4lde in voller Gru00f6sse gut betrachten und auf sich wirken lassen.

Nun zur Auswahl der Ku00fcnstler. Ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder schon einige Namen daraus gehu00f6rt hat, wie zum Beispiel Da Vinci, Michelangelo, Manet, Van Gogh oder Picasso. Und wenn einem der Name nichts sagt, dann ist einem zumindest das Gemu00e4lde im Hinterkopf geblieben. Die Auswahl an Ku00fcnstlern finde ich also sehr gut gewu00e4hlt.

u00dcbrigens enthu00e4lt das Buch noch ein kleines Highlight. Und zwar ist ganz am Ende noch ein Glossar zu finden, wo Kunstepochen, Bildgattungen und Gestaltungsarten erklu00e4rt werden. Eine solch schu00f6ne, kurze und bu00fcndige Zusammenfassung findet man selbst nach lu00e4ngerer Suche im Internet nicht und da spreche ich aus mu00fchsamer Erfahrung.

Fazit: Ich finde das Buch 50 Ku00fcnstler, die man kennen sollte eine gelungene Zusammenstellung bekannter Ku00fcnstler, die einem spannende Informationen liefert. Ausserdem gefallen mir auch die vielen Werke, die zu den Ku00fcnstlern vorgestellt werden. So kennt man endlich nicht nur das Gemu00e4lde, sondern auch den zugehu00f6rigen Ku00fcnstler.